Klausurtagung im Januar 2010, 16. & 17. Januar 2010

Bei seiner Klausurtagung  in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein bei Werneuchen in Brandenburg hat der JEB-Vorstand seine Ziele für das Jahr 2010 festgelegt und deren Umsetzung sowie zahlreiche Projekte besprochen. Außerdem wurden auch Grundzüge der geplanten Stellungnahme der JEB zur Europäischen Bürgerinitiative diskutiert.

Wichtig ist den Vorstandsmitgliedern, dass die Aktionen der JEB allen Beteiligten Spaß machen und dass sie möglichst viele Leute einbeziehen und erreichen. Sie haben insbesondere die Fortsetzung der EUre Debatte, der zwei Simulationen Europäisches Parlament und des Internationalen Seminars beschlossen. Darüber hinaus sind zahlreiche neue Projektideen entstanden. Unter anderem möchte der Vorstand das politische Profil der JEB stärken und hat als ersten inhaltlichen Schwerpunkt die Europäische Bürgerinitiative festgelegt.

Auch das Angebot für JEB-Mitglieder und die Kooperation mit anderen JEF-Verbänden und Partnern der JEB sollen in diesem Jahr noch weiter ausgebaut werden. Um die zahlreichen Ziele und Projekte auch tatsächlich wie geplant gut umsetzen zu können, hat der Vorstand beschlossen, den Vertrag mit seiner Büroleiterin Christiane um den Zeitraum seines Mandats zu verlängern.