Bericht JEB-Exkursion nach Breslau/Wroclaw, Polen

Am Samstag, den 6. August, sind wir für zwei Tage mit einer Gruppe von 20 Personen in die diesjährige europäische Kulturhauptstadt Breslau/Wroclaw gefahren. 

Die Teilnehmer*innen in Breslau

Viele schöne erste Eindrücke am Samstag

Nachdem wir auf der Hinfahrt in Cottbus aus dem völlig überfüllten Zug in einen zusätzlich von der Bahn eingesetzten Bus umsteigen mussten, sind wir dennoch pünktlich am Samstagmittag am Breslauer Hauptbahnhof angekommen. Nach dem Abstellen unseres Gepäcks im Hostel haben wir uns bei schönstem Wetter auf den Weg zum Rynek (Marktplatz) gemacht und waren erstaunt, wie voll und belebt die Stadt war.

Nach einem anschließenden Zwischenstopp in der Markthalle Breslaus, wo wir unsere ersten Piroggen und jede Menge frische Himbeeren, Brombeeren und Erdbeeren und leckeren Kuchen genossen haben, sind wir zur berühmten Ostrów Tumski – Dominsel – spaziert. Hier hatten wir vom Turm des Doms einen tollen Ausblick über die ganze Stadt und konnten außerdem noch eine typisch polnische Hochzeit miterleben.

Vor dem Abendessen sind wir noch etwas weiter rausgefahren zur bekannten Jahrhunderthalle, die als eines der Wahrzeichen der Stadt Breslau gilt und seit 2006 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Abends haben wir lecker polnisch gegessen und uns danach in einer der ältesten Bars der Stadt durch die Getränkekarte probiert und die Atmosphäre der Stadt bei Nacht genossen.

Auf dem Rynek

Spannende Stadtführung und mehr polnisches Essen am Sonntag

Der Sonntag begann für unsere Gruppe mit einer sehr spannenden, informativen und vielseitigen Stadtführung, die die wichtigsten Orte der Altstadt mit der Themenführung „Untergang und Aufbau der Stadt“ kombinierte. Unsere deutsch-polnische Stadtführerin hat uns viele sehr interessante Geschichten rund um die Stadt erzählt, die unsere Exkursion inhaltlich nochmal besonders bereichert hat.

Die verbleibenden Stunden haben wir bei weiterem guten polnischen Essen und bestem Wetter ausklingen lassen, bis es nachmittags zurück nach Berlin ging – dieses Mal sofort mit dem Ersatzbus, der uns sogar eine Stunde schneller als der Zug zurück nach Berlin brachte.

Alles in allem zwei interessante, schöne und sehr runde Tage. Wir danken allen, die dabei waren, für die schöne Zeit und freuen uns auf unsere nächste JEB-Europa-Entdeckung!

Breslau