Laufen für Griechenland, 23. Juni 2013

Das Europa mehr bedeutet als Brüsseler Bürokratie und Eurokrise stellte die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg am 23. Juni unter Beweis. Beim Charity-Lauf mit anschließendem Sommerfest zeigte sich, dass gelebte Solidarität in Europa durchaus Spaß machen kann.

 

Charity-Lauf 2013

Über 30 Hobby-Läufer trafen sich auf dem Tempelhofer Feld in Berlin, um nicht nur sich, sondern auch anderen etwas Gutes zu tun. Denn der Starteinsatz geht zu 100% an eine griechische Hilfsorganisation, die Lebensmittel verteilen (www.boroume.gr/en/). So war die Motivation für die Läufer nicht schwierig, sich gegen den starken Wind und der sengenden Hitze zu stemmen und den 3km langen Rundlauf zu bewältigen. Die schnellsten Läufer wurden dann noch geehrte und ausgezeichnet, unter dem Applaus der Zuschauer und Teilnehmer mit der beliebten JEB-Tasse beschenkt.

 

Im Anschluss an den Lauf ging es formlos in das Sommerfest der Jungen Europäischen Bewegung über. Der Grill wurde angeschmissen, die Decken wurden ausgepackt und es wurde sich auf der Liegewiese auf dem Tempelhofer Feld gemütlich gemacht. Bis zum Abend hielten die letzten JEB-Mitglieder und Freunde durch und verließen satt und sonnengebräunt den Platz.

 

Auf dem ehemaligen Landeplatz, auf dem die amerikanischen Rosinenbomber während der Luftbrücke im Kalten Krieg die Versorgung Westberlins ermöglichten, wollten junge Europäer einen kleinen Beitrag für eine gerechte Lebensmittelverteilung in Griechenland erlaufen. Auch wenn dieser Charitylauf vor allem durch seine symbolische Kraft der Solidarität Bedeutung erhält, so konnten während des ganzen Tages interessierte Leute an unserem Infostand, der Bodenzeitung der Europa-Union und beim Europa-Twister über europäische Themen und die Arbeit der JEB informiert werden.