#MehrAls1!

Zeichen setzen vor dem EU-Sondergipfel zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) am 20. Februar 2020 - denn ein handlugnsfähiges Europa gibt es nicht umsonst!

Wir wollen die Bundesregierung und die Bundeskanzlerin an ihre Zusagen für einen starken EU-Haushalt im Koalitionsvertrag erinnern.

Wir fordern:

  • Die Bundesregierung muss sich bei der Sondersitzung des Europäischen Rates für einen EU-Haushalt einsetzen, der deutlich über den jetzigen Vorschlägen der finnischen Ratspräsidentschaft von 1,06 % der Wirtschaftsleistung liegt.
  • Investitionen in nachhaltige Bildungsprogramme, Forschung und Innovation, Klimaschutz, Infrastruktur, Entwicklungszusammenarbeit und sozialen Zusammenhalt müssen ausgebaut werden.
  • Deutschland soll mit gutem Beispiel vorangehen und auf seinen nationalen Rabatt verzichten. Die Nettozahlerdebatte ist nicht mehr zeitgemäß.
  • Der EU-Haushalt muss langfristig finanziell auf eigenen Beinen stehen.


Kommt vorbei und unterstützt uns vor dem Bundeskanzleramt!